Sicherheitspolitik

Juli 2017

Die Türkei vor und nach dem Putschversuch vom 15. Juli 2016

Von Admin|

Unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkungen auf die Beziehungen zur Europäischen Union. Die vorliegende Arbeit macht deutlich, dass sich sowohl das politischen System der Türkei als auch die Beziehungen der Tükei zur EU in einem dynamischen [...]

Dezember 2014

Israel und der Nahe Osten: Interview mit Frank Schätzing

Von Rolf Tophoven|

Bestseller-Autor Frank Schätzing im Interview über die Lage in Israel und Palästina: Anlässlich seines jüngsten Werks gibt er seine Einschätzung zu Friedenschancen im Nahen Osten und die Bedrohung durch den militanten Islamismus.

Oktober 2014

Der Krieg der Raketen – dritter Gazakonflikt zwischen Israel und der Hamas

Von Rolf Tophoven|

Es begann mit der Ermordung dreier jüdischer Religionsschüler in der Westbank. Die Täter: radikale Islamisten der palästinensischen Hamas. Es folgte als Racheakt die Ermordung eines jungen Palästinensers durch radikal-religiöse Juden aus dem Milieu der Siedler. Seither eskaliert der Konflikt.

Juli 2014

Von der Leyen in der Kritik – auch eine Frage des Stils!?

Von Rolf Tophoven|

Er war Generalinspekteur und Vorsitzender des NATO-Militärausschusses. Höher kann ein deutscher Offizier nach 1945 wohl kaum aufsteigen. Seine soldatischen Leistungen und Tugenden zu beurteilen steht dieser Kolumne nicht an – dies mögen engere Begleiter des ehemaligen Generalinspekteurs a. D. der Bundeswehr Harald Kujat tun.

April 2014

Wahlen in Afghanistan – „historischer Moment“ oder kleiner Hoffnungsschimmer für ein geschundenes Land?

Von Rolf Tophoven|

„Tinte gegen Taliban“, so titelte die „Süddeutsche Zeitung“ am Tag nach den jüngsten Wahlen in Afghanistan. Schon vor der Wahl für einen Nachfolger des noch amtierenden Präsidenten Hamid Karsai hatten die islamistischen Taliban gedroht, allen Menschen den Finger abzuhacken, wenn sie daran Wahltinte entdeckten. Doch die Drohungen der „Gotteskrieger“ blieben weitgehend wirkungslos.

November 2013

Die neue Bundeswehr soll für alle Bedrohungen der Zukunft gewappnet sein

Von Helmut Michelis|

Die Bundeswehr ist auf dem Marsch in die neue Struktur. Der Führungsstab der Landstreitkräfte, das Kommando Heer, hat sich gerade aus Koblenz verabschiedet und zieht nach Strausberg bei Berlin um – näher heran ans Machtzentrum der Bundeshauptstadt. Ab dem kommenden Jahr gliedert auch die Truppe um. Trotz des allgegenwärtigen Spardiktats wird sie deutlich schlagkräftiger und moderner.